GEDOK Jubilaeumskonzert 2016UND FLÜGEL IN EINER KLAREN LUFT

Mayako Kubo
Liebe, Kunst, Fremde, Frauen – Künstlerinnenleben
für Frauenchor und 5 Soprane – Uraufführung

Text: Elke Erb | Meiko Matsudaira | Gisela Weimann | Ingeborg Bachmann
Vokalconsort des Berliner Mädchenchores | Classical Lesbians | Singfrauen Berlin | Ensemble Nagomi
Soprane: Irene Kurka | Ulrike Sowodniok | Maacha Deubner | Sybille Fischer | Franziska Welti
Musikalische Leitung: Sabine Wüsthoff


Susanne Stelzenbach Luftspiel in fünf Teilen
für großes sinfonisches Blasorchester
Anne McGinty Passacaglia for Band
Maria Baptist Zodiac Sign
Frauenblasorchester Berlin
Musikalische Leitung: Astrid Graf

8. Oktober 2016, 19:30 Uhr
Heilig Kreuz Kirche, Zossener Straße 65, 10961 Berlin
pdfEinladung


Anne McGinty (*1945 in Ohio)
ist eine US-amerikanische Komponistin, Dirigentin und Flötistin.
Sie schrieb viele Werke für sinfonisches Blasorchester.
Musik steht für Anne McGinty an erster Stelle - sei es als Komponistin,
Dirigentin oder Flötistin. Sie komponierte mehr als 225 Werke. Ihre Begeisterung und Leidenschaft
für die Musik zeigt sich in allem was sie schreibt.
Die“ Passacaglia for Band“ aus dem Jahre 1983 verbindet die
traditionelle Form der Passacaglia mit frischen modernen Harmonien.

Maria Baptist (*1971 in Ost-Berlin)
lebt in Berlin und ihrer Wahlheimat New York.
Maria Baptist ist eine der virtuosesten Pianistinnen und vielschichtigsten Komponistinnen unserer Zeit.
Ihre Kunst aber lebt vor allem davon, dass sie ansteckt, verzaubert und ihre ZuhörerInnen weltweit mit ihrer
positiven Kraft inspiriert.
„Ihre Musik ist ein Geschenk, durchdrungen von der Kreativität, Emotionen, Größe und Wärme, die sich in ihrem gesamten Leben  widerspiegelt“ – bringt es Altmeisterin Maria Schneider auf den Punkt.


Frauenblasorchester Berlin
Das Frauenblasorchester Berlin musiziert unter der Leitung von Astrid Graf inzwischen seit 2003. Es gab Auftritte in Gärten, Zelten, Kirchen, diversen Sälen u. a. in der Philharmonie Berlin und dem großen Sendesaal des rbb, von Jazz über Pop zu Klassik. Die Neugier und Begeisterung für die Musik sind der Schlüssel zu dem, was das Orchester ausmacht: Ein Stück gelebte Solidarität; ein Ort, an dem ganz „normale“ - und sehr unterschiedliche - Menschen es schaffen, etwas Großartiges gemeinsam auf die Beine und Bühnen zu stellen und sich jede mit ihrer ganz eigenen Individualität in die Gemeinschaft einbringen kann.
Genau dieses Zusammenspiel aus Gemeinschaft und Individualität ist es, was sich in der Vielfalt und im Ausdruck der Musik wiederspiegelt und spätestens bei den Konzerten das Publikum verzaubern lässt: Mal ist es ein Klang, der einem Streichorchester gleicht, im nächsten Moment einer Big Band oder sogar einem sinfonischen Blasorchester. Doch egal wie, was bleibt, sind die Emotionen, die Intensität und die Freude am Musizieren.


Eintritt: 12,-Euro / 8,- Euro erm., nur Abendkasse

GEDOK Berlin
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.
Motzstraße 59, 10777 Berlin
Tel.: 030 441 39 05, Fax: 030 21 91 38 61
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.GEDOK-berlin.de

Gefördert durch das Künstlerinnenprogramm der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten