Die GEDOK GALERIE Berlin präsentiert die Ausstellung INSIDE – OUTSIDE in der Projektreihe GEDOK LABS.
Vernissage: 27.1.2017  19 Uhr

inside outside einladungskarteKünstlerinnen:
Evelyn Bauer, Tamara Ebert, Rosika Jankò - Glage, Eva Moeller, Regina Roskoden

INSIDE-OUTSIDE:
In letzter Zeit sind es die dramatischen Ereignisse in der Welt, denen man sich  nicht entziehen kann. Obwohl immer wieder der Anspruch besteht, allem gerecht zu werden, den Anforderungen zu genügen, die Welt zu erhalten und zu behalten. Egal was geschieht. Die Menschen bewegen sich ruhelos kreuz und quer in alle Richtungen, drängen eilig von drinnen nach draußen. Sie tauchen plötzlich auf und verlieren sich ebenso augenblicklich im Irgendwo .
Es herrscht  babylonisches Sprachgewirr, insbesondere bei den Politikern, die sich nicht mehr verstehen, einigen können. Das Gleichgewicht der Mächte manifestiert so eine ausbalancierte Instabilität, bestimmt den Status Quo einer gefährdeten  Welt. Wen mag es wundern, dass sich unser Innerstes zu einem Ort des geschützten Seins verdichtet hat, wo die Möglichkeit besteht, eigene Verwirrungen, Verstrickungen und  Ängste ansatzweise zu klären.
Diese Verunsicherungen treffen unsere innere Welt und finden Ausdruck in der individuellen Sprache unserer Kunst .

5 bildende Künstlerinnen der GEDOK Berlin beschreiben und gestalten auf unterschiedliche Weise Ambivalenz und Dramatik unserer heutigen Welt.

Ausstellungszeit: 28.1. – 4.2. 2017
Vernissage: 27.1.2017  19 Uhr
Maria Marachowska spielt "Sibirischer Blues"
"Mit ihrem “SIBERIAN BLUES“ hat Maria Marachowska eine völlig neue Musikform geschaffen, deren Kraft sich in der bewussten Langsamkeit offenbart, mit der sie den Tönen Raum gibt und sie auch in der Stille der Pausen nachklingen lässt. Dieser blaue Dunst, der Blues ist, formt sich in ihrer Musik und dem weichen Timbre ihrer außergewöhnlich  tiefen Gesangsstimme zu Figuren, zu Stimmungen, nimmt die Gestalt poetischer Worte an, die sowohl aus eigener Feder als auch aus dem Repertoire der klassischen Weltliteratur stammen, wirkt beinahe meditativ. Wer sich auf dieses einzigartige Erlebnis des “SIBERIAN BLUES“ einlässt,  dringt weit unter die Oberfläche und stößt auf lange verschüttete Gefühle und Emotionen.  Diese besondere Energie geht auf den Zuhörer über und versetzt in einen befreienden Zustand der Katharsis."

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.marachowska.com/

Öffnungszeiten: täglich 14 – 18 Uhr
Montag geschlossen

  • kein_gleichgewicht_tamara_ebert_web
  • wartezone-_eva_moeller_2011_web
  • am_fenster_evelyn_bauer_web
  • rosika_janko_glage1_web
  • modell_fuer_bauauftrag_regina_roskoden_1991_web